Die Wasserwand

Die Entstehung der Wasserwand
Planung

Nachdem ich wieder mal Langeweile hatte und im Netz nach Wasserläufen und Brunnen gesucht habe, habe ich eine riesen Wasserwand aus Felsen mit einem riesen Überlauf gesehen.

Nun stellte sich die Frage, mit welchen Steinen sollte man eine solche Wand nach bauen.

Der Platz war schnell gefunden. Die Wasserwand sollte das Brunnenhaus unseres Nachbarn verdecken. Ein schön gemauertes Häuschen… aber es sollte verschwinden. Auch die Farbe der Wand war schnell gefunden. Die Steine sollten in verschiedenen Erdtönen sein.

Und damit war das Problem da. Woher die Steine bekommen? Und habe die dann die Größe die, für mein Empfinden, gut aussieht? Zudem sollte die Wand eine leicht gewölbt sein um vom Zaun bis zur Brunnenkiste den Raum füllen.

Bau der Wasserwand

(Hier sieht man oben das Pumpenhaus und rechts daneben die Stelle für meine Pumpenkiste)

Nach langen Recherchen im Netz, habe ich nichts vernünftiges gefunden. Also….. selber machen war angesagt. Aber welches Format ist das richtige? Es folgten Zeichnungen über Zeichnungen. Kanneweise Kaffee und mehrere Bier später, hatte ich ein “klares” Bild vor Augen.

Die Steine

Nochmal recherchiert und es war klar wie man Beton einfärben kann. Das Pigmentpulver oder auch Eisenoxid/Oxidpulver genannt war schnell gefunden. Ich habe das bei einem Lieferanten bei Ebay gekauft. Wie sich herausgestellt hat, war das ein super Preis und klasse Qualität. Hier noch der  Link zum Shop.

Ich habe dann braun, gelb, orange und ziegelrot gekauft je 2 kg was aber zu wenig gewesen ist. Je nach Färbung halt. Ich habe dann nochmal gelb, braun und orange nachgekauft.

Ab in den Baumarkt, das Holz für die Gussform und 6 Säcke Beton gekauft (was auch u wenig war).

Bau der Wasserwand

Die Bretter mit der Kappsäge zurechtgeschnitten und dann so verschraubt, dass man diese wieder lösen kann.

Bau der Wasserwand

Die erste Charge.  Der Beton wurde immer für einen Stein angemischt. Dafür hatte ich verschieden Farbkombis. Das Pulver habe ich einzeln mit der Wage gemischt. Dadurch hat jeder Stein seine individuelle Farbe bekommen.

Bau der Wasserwand

Zum Schluss habe ich noch 5 halbe Steine und einen speziellen Stein für den Überlauf gegossen.

Der Überlauf

Bau der Wasserwand

Dieser Stein hat mit dem Überlauf zusammen ein normales Steinmaß.

Den Überlauf habe ich aus einer Blechplatte geschnitten, gefaltet und dann mit Silikon abgedichtet.

Bau der Wasserwand

Bau der Wasserwand

Der Überlauf ist so konstruiert, dass das Wasser in den Behälter gepumpt wird und dann über den 5mm hohen Rand überlaufen kann. Das ergibt ein schönes Bild vom fallenden Wasser.

Das Blech habe ich oben auf dem Überlauf, mit Zitronensäure behandelt. Dadurch hat es in dem Bereich angefangen zu rosten, was ein sehr schönes Gesamtbild ergibt und es alt erscheinen lässt.

Nach 2 Wochen waren alle Steine fertig und trocken.

Montage und Becken

Bau der Wasserwand

Erste Versuche die Wand aufzustapeln. Vor den Steinen sieht man 2 in die Erde eingelassene Kübel. Warum 2? Der erste ist der Wasserbehälter der im Winter rausgenommen werden kann. Der zweite Kübel hat Ablauflöcher im Boden und bleibt fest in dem Loch. Das Gitter wurden noch passen gekürzt. Zusätzlich habe ich ein Metalllaubgitter darunter befestigt um Baum und Tannennadeln vom Wasser fernzuhalten.

 

Bau der Wasserwand

Stein durchbohrt, Rohr rein, Pumpe auf gegossenen Betonsockel montiert.

 

Bau der Wasserwand

Auf der Rückseite der Wand verläuft ein Kupferrohr das von unten in den Überlaufbehälter geht und dann über keine Knick den Behälter befüllt. Ansonsten wäre das Wasser herausgesprudelt.

 

Bau der Wasserwand

 

Material, Kosten und Zeit

2 Kg Beton pro Stein  X 68 Stck = 136KG = 4 Sack a 3,29 € =  13,16 €

7 Beutel Eisenoxid a 2 KG / zzgl Versand = 81,25€

3 Holzdielen a 8,50€ = 25,50€

Schrauben, hatte ich noch

Zeit, circa 12 Minuten pro Stein = 816 Minuten = 13 Stunden 36 Minuten  + Vorbereitung und Herstellung der Gußform 6 Stunden = ca. 20 Stunden

nur Material 1,76 €/ Stein

 

Hier geht es zum Bau der Beleuchtung